Artikel

Offener Brief: Der Einsatz für Menschenrechte ist nicht antisemitisch

In einem offenen Brief verurteilen mehr als 90 namhafte jüdische Wissenschaftler und Intellektuelle, darunter Noam Chomsky, Eva Illouz, Alfred Grosser, Moshe Zimmermann, Judith Butler und Micha Brumlik, die Anfeindungen gegen unseren Verein und rufen die deutsche Zivilgesellschaft auf, die freie Meinungsäußerung jener zu gewährleisten, die sich gegen die Unterdrückung der palästinensischen Bevölkerung wenden. ……………………………………………………………………………………………………….. Der … Offener Brief: Der Einsatz für Menschenrechte ist nicht antisemitisch weiterlesen

Open Letter: Supporting Human Rights is not Antisemitic

More than 90 renowned Jewish scholars and intellectuals – including Noam Chomsky, Eva Illouz, Alfred Grosser, Moshe Zimmermann, Judith Butler and Micha Brumlik – have signed an open letter condemning the attacks against our association, Jewish Voice for Just Peace in the Middle East, and calling on German civil society to guarantee freedom of expression … Open Letter: Supporting Human Rights is not Antisemitic weiterlesen

Die Jüdische Stimme braucht keinen Koscher-Stempel

Seit über 15 Jahren ist die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V. aktiv. In enger Zusammenarbeit mit mehreren palästinensischen und israelischen Organisationen dokumentieren und bekämpfen wir die vom Staat Israel begangenen Menschenrechtsverletzungen und verbreiten oppositionelle jüdische Stimmen, die im Mainstream-Diskurs oft nur am Rande vernehmbar wären. Durch unsere schlichte Existenz und unsere Aktivitäten … Die Jüdische Stimme braucht keinen Koscher-Stempel weiterlesen

The Jewish Voice Does Not Need a Kosher Certificate

Jewish Voice for Just Peace in the Middle East has been active in collaboration with various Palestinian and Israeli organizations for over 15 years, bearing witness to and contesting the human rights violations perpetrated by the state of Israel, as well as amplifying oppositional Jewish voices frequently marginalized by the plodding conformism of mainstream discourse. Through … The Jewish Voice Does Not Need a Kosher Certificate weiterlesen

Wiesenthal-Zentrum: Das Paradigma pro-israelischer Unterdrückung

Jedes Jahr veröffentlicht das Wiesenthal-Zentrum in den USA eine Liste mit den „Top 10 Antisemiten“ oder antisemitischen Ereignissen. Das Wiesenthal-Zentrum ist eine rechtspopulistische Organisation, die international kaum Aufmerksamkeit genießt, außer bei nationalistischen Akteuren wie der israelischen Zeitung ‚Jerusalem Post‘ oder bei Präsident Donald Trump, der Rabbi Marvin Hier vom Zentrum als Redner zu seiner Amtseinführung … Wiesenthal-Zentrum: Das Paradigma pro-israelischer Unterdrückung weiterlesen

Wiesenthal Center: The Paradigm of Pro-Israeli Repression

Every year the Wiesenthal Center in the U.S publishes its list of the “top 10 antisemites” or anti-Semitic events. The Wiesenthal Center is a populist-right organization which receives very little international attention, except from populist-right organizations such as the Israeli newspaper Jerusalem Post or U.S President Donald Trump, who invited rabbi Marvin Hier from the … Wiesenthal Center: The Paradigm of Pro-Israeli Repression weiterlesen

Dokumentiert: Vermischt Kritik an Israel nicht mit Antisemitismus

Zu Europa sagen wir: Vermischt Kritik an Israel nicht mit Antisemitismus 20. November 2018 Im Kontext ihres EU-Ratsvorsitzes wird die österreichische Regierung am 21. November eine hochrangig besetzte Konferenz unter dem Titel „Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus – Sicherung jüdischen Lebens in Europa“ abhalten. Wir unterstützen voll und ganz den kompromisslosen Kampf der EU … Dokumentiert: Vermischt Kritik an Israel nicht mit Antisemitismus weiterlesen

Offener Brief an den kanadischen Premierminister Justin Trudeau

English follows below Sehr geehrter Herr Premierminister Trudeau, Am 7. November hielten Sie eine Rede im kanadischen Parlament und formulierten eine offizielle Entschuldigung für die Weigerung der kanadischen Behörden, ein Schiff mit jüdischen Flüchtlingen, die St. Louis, im Jahr 1939 in Kanada einen Hafen anlaufen zu lassen. Das Schiff musste nach Europa zurückkehren und viele … Offener Brief an den kanadischen Premierminister Justin Trudeau weiterlesen

Sicherung des jüdischen Lebens in Europa: nicht durch die FPÖ!

Sehr geehrter Bundeskanzler Sebastian Kurz, am 20. und 21.11.2018 veranstalten Sie in Ihrer Funktion als Bundeskanzler und derzeitigem EU-Ratsvorsitzenden gemeinsam mit der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) und dem European Jewish Congress (EJC) die Konferenz „Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus – Sicherung des jüdischen Lebens in Europa“ in Wien. Gleichzeitig haben Sie anlässlich des 80. Jahrestages der … Sicherung des jüdischen Lebens in Europa: nicht durch die FPÖ! weiterlesen

Lügen gegen feministische Aktivistinnen

Ein Protestbrief[1] von einigen anonymen Stipendiat_innen der Friedrich Ebert Stiftung führte zur Absage einer Preisverleihung an die US-amerikanische Women’s March Organisation. Bei näherer Betrachtung des Textes wird jedoch klar, dass eine Großzahl der Antisemitismus-Vorwürfe gegen führende Aktivistinnen der Frauenorganisation schlichtweg falsch sind, auf falschen Clickbait-Titeln basieren und teilweise aus rechtsextremen Publikationen stammen. So behaupten die … Lügen gegen feministische Aktivistinnen weiterlesen