Artikel

Richtig- und Gegendarstellung der Falschaussagen über die Jüdische Stimme

An den Zentralrat der Juden in Deutschland Jüdische Allgemeine Postfach 04 03 69 D – 10062 Berlin Betr.:       Artikel „Keren Hayesod kündigt Konto“ in der Ausgabe der JA vom 23. Aug. d. J. Hier:       Richtig- und Gegendarstellung der Falschaussagen über die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e. V.   Sehr geehrte Damen und … Richtig- und Gegendarstellung der Falschaussagen über die Jüdische Stimme weiterlesen

Unsere Aktion im Rahmen des Pop-Kultur-Festivals

Am Mittwoch waren wir in Kooperation mit Aktivist*innen der BDS-Kampagne in Deutschland, Boycott from Within aus Israel und Berlin against Pinkwashing im Rahmen des Pop-Kultur Festival Berlin aktiv. Das Pop-Kultur Festival arbeitet seit zwei Jahren mit der israelischen Botschaft zusammen. Im letzten Jahr veranlasste dies einen syrischen Künstler zum Boykott des Festivals, er sagte seinen … Unsere Aktion im Rahmen des Pop-Kultur-Festivals weiterlesen

Uri Avnery (1923 -2018)

  Er war Zionist, er war ein patriotischer Israeli – humanistisch und weltoffen: Ein bedeutender Verfechter der Selbstbestimmung der Palästinenser in einem souveränen Staat mit Ostjerusalem als Hauptstadt,                         ein leidenschaftlicher Vordenker eines gerechten Friedens und einer guten                         Nachbarschaft zwischen zwei souveränen Staaten Israel und Palästina,                                                   ein … Uri Avnery (1923 -2018) weiterlesen

Wir fordern eine unabhängige Untersuchung des Verhaltens der Bonner Polizei

Wir, die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost, stehen gegen jede Art von antisemitischer und jede andere rassistische Äußerung. Am 11. Juli wurde Prof. Dr. Ytzhak Melamed im Bonner Hofgarten rassistisch angegriffen, zuerst durch eine Einzelperson, anschließend durch eine Institution, nämlich durch die Bonner Polizei. Der mutmaßliche Angreifer richtete seine Tat gegen Melameds` jüdische … Wir fordern eine unabhängige Untersuchung des Verhaltens der Bonner Polizei weiterlesen

Weltweite jüdische Organisationen bejahen die BDS-Bewegung

Als weltweit vertretene Organisationen für soziale Gerechtigkeit schreiben wir diesen Brief. Wir sind zunehmend besorgt angesichts der gezielten Angriffe gegen Organisationen, die die Rechte der Palästinenser*innen im Allgemeinen und die gewaltfreie Boykott-, Desinvestitionen- und Sanktionsbewegung (BDS) im Besonderen unterstützen. Diese Angriffe erfolgen allzu oft in Form von zynischen und falschen Antisemitismusvorwürfen, die auf eine gefährliche … Weltweite jüdische Organisationen bejahen die BDS-Bewegung weiterlesen

Protestbrief gegen den drohenden Abriss der Schule in Al Khan al Ahmar

An die Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags Wir, die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost, schreiben Ihnen als Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages mit der Bitte, die Early Day Motion 1169 zu unterschreiben. Diese Motion fordert dazu auf, Massnahmen gegen den drohenden Abriss der Schule in Al Khan al Ahmar zu ergreifen, … Protestbrief gegen den drohenden Abriss der Schule in Al Khan al Ahmar weiterlesen

Ruhrtrienalle – wir begrüßen die Wiedereinladung der Band Young Fathers

English after the German Sehr geehrte Frau Carp, mit Freude und Erleichterung haben wir Ihr mutiges Statement zur Ausladung und Wieder-Einladung der Band Young Fathers gelesen. In diesem betonen Sie die Rolle und Verantwortung der Kunst, Raum und Platz für Vielfältigkeit zu geben, komplexe Narrative und Situationen darzustellen und dieses Kulturgut zu verteidigen. Dies tun … Ruhrtrienalle – wir begrüßen die Wiedereinladung der Band Young Fathers weiterlesen

Die Jüdische Stimme trauert um ihr Ehrenmitglied Felicia Langer

Nachruf Die Jüdische Stimme trauert um ihr Ehrenmitglied Felicia Langer   Nachruf   Am Freitag, 22. Juni 2018 verstarb unser Ehrenmitglied Felicia-Amalia Langer geb. Weid friedlich im Kreis ihrer Familie. Felicia wurde für ihre unbeugsame und unerschrockene Entschlossenheit, wo immer sie lebt und auch unter widrigsten Bedingungen, Recht, Gerechtigkeit sowie den internationalen Frieden zu verteidigen … Die Jüdische Stimme trauert um ihr Ehrenmitglied Felicia Langer weiterlesen

Die Diffamierung von Frau Bettina Marx, Büroleiterin der HBS ind Ramallah

                                                                                                                                    Berlin, 21.6.2018 Sehr geehrte Damen und Herren der Heinrich-Böll-Stiftung, mit Verblüffung haben wir die jüngste Anschuldigung und angebliche Entdeckung einer neuen Antisemitin durch den Verein „WertInitiative“ zur Kenntnis genommen. Frau Bettina Marx ist eine renommierte Journalistin, die über lange Zeit aus Israel und Palästina … Die Diffamierung von Frau Bettina Marx, Büroleiterin der HBS ind Ramallah weiterlesen