Archiv der Kategorie: Aktuelles

Jüdische Stimme demand the right of free speech for Rasmea Odeh in Berlin

We demand that the Berlin authorities refrain in future from joining the political persecution of Palestinian human rights defenders, and of individuals and organizations who speak out for human rights for Palestinians. Jüdische Stimme rejects the political persecution of Rasmea Odeh, a well-known Palestinian women’s rights and civic liberties activist. On March 15, 2019, Berlin … Jüdische Stimme demand the right of free speech for Rasmea Odeh in Berlin weiterlesen

Die Jüdische Stimme fordert Redefreiheit für Rasmea Odeh in Berlin

Wir fordern die Berliner Behörden auf, künftig nicht mehr bei der politischen Verfolgung mitzuwirken, die auf palästinensische Menschenrechtsverfechter*innen zielen, welche sich individuell oder als Organisationen für Menschenrechte für Palästinenser*innen aussprechen. Die Jüdische Stimme fordert Redefreiheit für Rasmea Odeh in Berlin Die JÜDISCHE STIMME FÜR GERECHTEN FRIEDEN IN NAHOST e.V. lehnt das politische Betätigungsverbot der bekannten palästinensischen Frauen- … Die Jüdische Stimme fordert Redefreiheit für Rasmea Odeh in Berlin weiterlesen

The address of our Chairperson on the occasion of being the recipient of the Göttingen Peace Prize 2019

While many citizens support our work, politicians tell us quietly and in private that we can say such things, but for them such statements would mean the end of their careers. Journalists who dare to type the word apartheid into their keyboards in connection with Israel risk being dismissed. The task of criticizing Israeli politics … The address of our Chairperson on the occasion of being the recipient of the Göttingen Peace Prize 2019 weiterlesen

Illiberale Zensur wird uns nicht besiegen

Die ewige Debatte über die Grenzen der Meinungs- und Redefreiheit hat sich mit dem Erstarken der populistischen, rechtsgerichteten politischen Gruppen verändert. Interessanterweise neigen rechte Populisten dazu, die Meinungs- und Redefreiheit für einen wesentlichen Bestandteil der liberalen Demokratie zu halten, und argumentieren deshalb mit brutaler Ehrlichkeit, dass sie glauben, es gebe „zu viel Demokratie“. Illiberale Zensur … Illiberale Zensur wird uns nicht besiegen weiterlesen

Interview mit unserem Vorstandsmitglied Shir Hever zum Göttinger Friedenspreis

Story Transcript MARC STEINER: Welcome to The Real News Network. I’m Marc Steiner. Great to have you with us once again. The Gottingen Peace Prize in Germany is not something that normally makes headlines, even in Germany where the prize is awarded. This year, however, newspapers, radio stations, and television stations across Germany have covered it … Interview mit unserem Vorstandsmitglied Shir Hever zum Göttinger Friedenspreis weiterlesen

Deutsche Muslim Liga e.V. gratuliert die Jüdische Stimme

mit großer Freude gratulieren wir Ihnen zur Verleihung des Göttinger Friedenspreises. Mit Ihrem beeindruckenden Engagement für Frieden und Gerechtigkeit auf der Basis des Völkerrechts in Palästina und Israel sind Sie eine wichtige Stimme der Vernunft im Jahrzehnte andauernden Nahostkonflikt. Gerade Ihre Stimme ist heute in Deutschland nötiger denn je, wie die aktuelle schändliche Kampagne gegen … Deutsche Muslim Liga e.V. gratuliert die Jüdische Stimme weiterlesen

Rede unserer Vorsitzenden anlässlich der Verleihung des Göttinger Friedenspreises

Die Vorgeschichte dieser Veranstaltung zeigt auch, dass, wenn von israelischer Politik gesprochen wird, dann wird vor allem in Deutschland oft nicht über Politik gesprochen, sondern vielmehr über Identität. Nicht wenige jüdische und nichtjüdische Deutsche versuchen, ihre Schwierigkeiten mit ihrer Identität durch eine kritiklose Identifizierung mit dem Staat Israel zu lösen. Egal welche Politik die israelische Regierung … Rede unserer Vorsitzenden anlässlich der Verleihung des Göttinger Friedenspreises weiterlesen

Prof. Irene Schneider von der Universität Göttingen an die Uni-Präsidentin

Als Professorin für Arabistik/Islamwissenschaft mit einem Forschungs- und Lehrschwerpunkt auf Palästina erlaube ich mir, mich ebenfalls zu Wort zu melden. Ich schließe mich ausdrücklich dem Schreiben meines Kollegen Prof. Kai Ambos und den vielen anderen Schreiben an und kann nicht verstehen, dass Sie sich von der Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die „Jüdischen Stimmen“ zurückziehen. … Prof. Irene Schneider von der Universität Göttingen an die Uni-Präsidentin weiterlesen

Erklärung zur Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die „Jüdische Stimme”

Der Sprecherinnenkreis des Bundesarbeitskreises Gerechter Frieden in Nahost der Partei DIE LINKE begrüßt die vorgesehene Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost” und erklärt sich mit der Jüdischen Stimme und der Jury solidarisch.   Erklärung zur Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ … Erklärung zur Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die „Jüdische Stimme” weiterlesen

Mit freundlichen Grüßen von Konstantin Wecker

Verbundenheit der Menschen zeigt sich gerade über trennende Gräben hinweg, und ich bin dankbar dafür, dass es eine Organisation wie die „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ gibt, die eine solche zutiefst menschliche Verbundenheit – vorbildlich für uns alle – zu leben und für sie einzutreten versucht. …………………………………………………………………………………………………….. Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Beisiegel, … Mit freundlichen Grüßen von Konstantin Wecker weiterlesen