2. Newsletter Mai

in den letzten Tagen ist wieder viel passiert. Neben der weiteren Eskalation und Zerstörung in Palästina und Israel hat sich auch in Deutschland einiges ereignet, vor allem aufgrund der Demonstrationen zum Nakba-Tag am 15. Mai. Diese fanden in ganz Deutschland statt, von Berlin und Bremen bis Stuttgart und Freiburg, and viele unserer Mitglieder waren auch auf der Straße. Darunter war auch unser Vorstandsmitglied Lili Sommerfeld, und ihre kraftvolle Rede bei einer der Berliner Demos kann hier gelesen und auch angeschaut werden (und hier mit englischen Untertiteln).

Diese Demonstrationen haben noch Nachwirkungen. Unsere Mitglieder haben mehrere Beschwerden bei der Berliner Polizei eingereicht, darunter diese Beschwerde von Jacob Kimberly Langford, die einen Polizist fragte, warum die Polizisten so brutal gegen Menschen ohne Maske vorgehen. Er antwortete: “Ich komme aus Polen. WIR haben uns integriert!“, und zeigte dabei gewaltvoll und verachtend auf die Menschen, die da standen.

Außerdem hat Lili auch beim Deutschlandfunk während der Sendung “Kontrovers” angerufen, um den dortigen sehr negativen Schilderungen der Berliner Demos, vor allem von Sebastian Engelbrecht, ihre eigene Erfahrung entgegenzusetzen. Die Sendung kann hier gehört werden, Lilis Anruf fängt bei 56’50” an. Falls jemand den Sender anschreiben will, etwa um Engelbrechts unsäglichen, rassistischen Hinweis auf “durcharabisierte Viertel” in Berlin zu kommentieren, kann hierhin schreiben: hoererservice@deutschlandradio.de

oder kontrovers@deutschlandfunk.de

Dazu kann man bis morgen einen Brief von Palästina Spricht – Palestine Speaks an die Bundesregierung hier unterschreiben.