Ein Brief pro Tag – FAZ: Nicht die Angst herrschen lassen

SAMSTAG, 29.06.2019
F.A.Z. – FINANZEN
In der kleinen Stadt mit dem kleinen Fisch

Zum Rücktritt des Direktors des Jüdischen Museums in Berlin (F.A.Z. vom 22. Juni und vom 25. Juni): Im März dieses Jahres kam es in dem im Vergleich zu Berlin eher kleinen Göttingen zu vergleichsweise hohen Wellen bei der Verleihung des Göttinger Friedenspreises der Stiftung Dr. Roland Röhl an die Organisation „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e. V.“.

Laut Berichten im „Göttinger Tageblatt“ hatte sich die Jury der Stiftung, unter Beteiligung von Sparkasse, Universität und Stadtverwaltung Göttingen, im Herbst 2018 darauf geeinigt, dem Verein „Jüdische Stimme“ den Friedenspreis 2019 zu verleihen. Knapp vor dem Datum der Verleihung zogen Universität, Sparkasse und Stadt Göttingen ihre Zustimmung zurück, da bekanntgeworden sei, dass die „Jüdische Stimme“ der BDS-Bewegung (Boycott-Divestment-and-Sanctions-Bewegung) nahestehe. Die „Jüdische Stimme“ wehrte sich gegen diese Behauptung, was aber nicht mehr gehört wurde. Jedenfalls stand dadurch kein Raum mehr für die Preisverleihung zur Verfügung.

In Göttingen hatte kaum jemand von der BDS-Bewegung gehört. Darum wurde von der Stiftung eine Informationsveranstaltung dazu angeboten, die brechend voll war. Als Veranstaltungsort konnte eine private Kunstgalerie genutzt werden, in der dann auch die ebenso gut besuchte Preisverleihung stattfand. In ihrer Dankesrede sagte die Vorsitzende der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V.“, Iris Hefets: „Unser Dank geht daher nicht nur an die Stiftung und die Jury, sondern an all die Menschen, die sich nicht scheuen, sich politisch zu engagieren, dem sozialen Druck der Konformität nicht nachgeben und nicht die Angst herrschen lassen. Ihre und eure Solidarität ist Sauerstoff für uns kleine Fische im trüben Verleumdungsteich.“ Die weithin unbekannte BDS-Bewegung sollte als Keule benutzt werden, um die „Jüdische Stimme“ zu diskreditieren. Hier in der kleinen Stadt mit dem kleinen Fisch ist es diesmal nicht gelungen; in der großen Stadt mit dem großen Fisch aber schon.

Marianne Mühlenberg, Göttingen