Ein Aufruf aus Israel – Freiheit für Ezra Nawi

Die Jüdische Stimme für gerechten Frieden übersetzte den folgenden Aufruf, der am Sonntag, dem 17.Januar veröffentlicht wurde, und wird sich  mit aller Stärke für die Freilassung von Ezra Nawi  einsetzen.

Der israelische Friedensaktivist und Menschenrechtsverteidiger  Ezra Nawi wurde verhaftet und eine Nachrichtensperre darüber verhängt

 

Eine Stellungnahme von anonym bleibenden israelischen Aktivistinnen und Aktivisten:

Wir möchten euch dringend uf eine verhängnisvolle Entwicklung in Israel aufmerksam machen: Nachdem sie den Palästinenserinnen und Palästinensern, die unter Besatzung leben, jegliche Form des Protestes verweigert hat, ist die israelische Regierung nunmehr dabei, dasselbe gegenüber israelischen Bürgerinnen und Bürgern zu tun, die die palästinensische Sache unterstützen. In der vergangenen Woche hat die israelische Polizei unseren Freund und prominenten Dissidenten, Ezra Nawi verhaftet, der im Widerstand für das Überleben der palästinensischen Gemeinden in den Hügeln südlich von Hebron unersetzlich ist.

Unserem Freund wurde seit seiner Verhaftung über 4 Tage hinweg der Zugang zu einer Rechtsanwältin verweigert, er musste eine Woche lang in Untersuchungshaft bleiben und er wird immer noch auf der Grundlage erfundener Vorwürfe festgehalten. Und um das Ganze noch zu verschlimmern hat das Gericht eine Nachrichtensperre verhängt, die uns verbietet, irgendwelche Details des Falles zu diskutieren. Diese Verhaftung ist kein isolierter Vorfall sondern der letzte in einer inszenierten Kampagne gegen dissidentische Stimmen, die palästinensische Rechte unterstützen. In den vergangenen Monaten hat die israelische Regierung neue Schritte unternommen, um diejenigen von uns, die sich ihrer kriminellen Politik entgegenstellen, zu dämonisieren, ihnen Zugang zu Geldmitteln zu verweigern und sie jetzt buchstäblich mit Inhaftierung zu bedrohen. Und obwohl diese Verletzungen von Nawi’s Rechten nicht schlimmer sind als die routinemäßigen Verletzungen der Rechte von Palästinenserinnen und Palästinensern in unzähligen Formen, signalisieren sie doch eine neue Stufe in Israels’ Praxis, abweichende Meinungen und Widerstand zu unterdrücken.

Im Besonderen schafft diese Nachrichtensperre einen Präzedenzfall.Wenn sie kein Echo hervorruft, dann mag es sein, dass die (jetzt) fast unmögliche Arbeit, unsere Regierung zu beeinflussen, vollends unmöglich wird.….

Noch einmal: die israelische Regierung hält unseren Genossen in Isolationshaft und uns ist es nicht einmal erlaubt, euch darüber zu informieren. Wir brauchen eure Hilfe. Tut bitte was ihr könnt:

1. Kontaktiert die israelische Botschaft in eurem Land und fordert die sofortige Freilassung von Ezra Nawi und ein Ende der Verfolgung von palästinensischen und israelischen Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidigern (weiter unten findet ihr Einzelheiten);

2. Kontaktiert eure gewählten Abgeordneten und veranlasst sie, gegen die Verhaftung zu protestieren. 

3. Unterstützt bitte den Kampf, an dem Ezra beteiligt ist, in dem ihr für die Deckung der Kosten des Verfahrens, für Ezra und für andere Aktivistinnen und Aktivisten, Palästinenser wie Israelis spendet.

 

 

Spendet hier und/oder sendet einen Brief (einen Musterbrief findet ihr weiter unten).

Hier könnt ihr die Kontaktadresse eures örtlichen Konsulats finden

 

 

Musterbrief auf Englisch:

To: The Israeli ambassador

Subject: Protest the arrest of Ezra Nawi, and the suppression of the freedom of expression

Dear Sir/Madam,

I have just learned that the well known Israeli peace activist Ezra Nawi has been arrested in Israel and has been denied access to a lawyer. Such practices are a violation of the most basic human rights and minimal standards of due legal process. The treatment of Mr. Nawi underscores the urgent need to end the persecution of activists like him as well as the countless Palestinian prisoners in the separate court system which Israel uses to prosecute and imprison Palestinians.

I urge you to release Ezra Nawi, and end the oppression of Palestinians and the theft of their lands.

Sincerely,

[YOU]

 

An das israelische Generalkonsulat

Betrifft: Protest gegen die Verhaftung von Ezra Nawi und die Unterdrückung der Meinungsfreiheit

 

Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame,

ich habe soeben erfahren, dass der prominente israelische Friedensaktivist Ezra Nawi in Israel verhaftet wurde und dass ihm der Zugang zu einem Rechtsanwalt verweigert wurde. Deartige Praktiken stellen eine Verletzung der grundlegendsten Menschenrechte und der Mindeststandards für ein rechtsstaatliches Verfahren dar. Die Behandlung von Herrn Nawi unterstreicht die dringende Notwendigkeit, die Verfolgung von Aktivistinnen und Aktivisten wie ihm ebenso zu beenden wie die von zahllosen palästinensischen Gefangenen in einem separaten System von Gerichten, dass Israel benutzt, um Palästinenserinnen und Palästinenser zu verfolgen und sie ins Gefängnis zu stecken.

Ich fordere Sie auf, Ezra Nawi freizulassen und und die Unterdrückung der Palästinenserinnen und Palästinenser sowie den Diebstahl ihres Landes zu beenden.

 

Hochachtungsvoll…..